Home » 7 Tonnen Hilfsgüter erreichen Beirut

7 Tonnen Hilfsgüter erreichen Beirut

Unsere Aid Pioneers bei der Ankunft des LKWs am Rafic Hariri Universitäts Klinikum in Beirut, Libanon. 

Unser LKW voller medizinischer Güter ist endlich in Beirut angekommen! Alles begann im Juni 2020 mit der Reise eines kleinen Aid Pioneers Teams nach Beirut, um unter anderem den Bedarf des öffentlichen Rafic-Hariri-Universitäts-Klinikums zu ermitteln. Aufgrund des drastischen Falls der Landeswährung ist es für das Krankenhaus, sowie für das gesamte libanesische Gesundheitssystem äußerst schwierig, medizinische Güter aus dem Ausland zu importieren.

Herausforderungen, wie die Abwanderung von medizinischem Personal verschlimmern die Situation und die Behandlungsstandards. Außerdem leben aufgrund der anhaltenden politischen und wirtschaftlichen Krise inzwischen ca. 50% der libanesischen Bevölkerung unter der Armutsgrenze. Erschwerend kommt in dem Land hinzu, dass sich mehr als 70 % der im Libanon verfügbaren Krankenhausbetten ausschließlich in privaten Einrichtungen befinden. Mit unserer Spende an das öffentliche Rafic-Hariri-Universitäts-Klinikum wollen wir daher sicherstellen, dass insbesondere der ärmste Teil der Bevölkerung in der aktuellen Krise einen besseren Zugang zur medizinischen Grundversorgung erhält.

Die Vorbereitung dieses Transports nahm knapp drei Monate in Anspruch. Zuerst mussten alle Spenden bundesweit beschaffen, gelagert und koordiniert werden, so dass sie am 20. August in München von einem Team von 15 Freiwilligen auf den LKW verladen wurden. Für den Transport bekamen wir zudem mittels eines erfolgreichen Förderantrags beim Deutschen Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung 90% der Kosten erstattet. Bei der Ankunft in Beirut, Libanon halfen unsere Mitglieder Julian, Marcel, Alexis und Sophie beim Entladen des LKWs und sorgten für einen sicheren Ablauf. Folgende medizinische Hilfsgüter waren Teil der Spende: 

1x Kegelstrahl-Computertomograph

1x Beatmungsgerät

39x elektrische Krankenhausbetten

1x Defibrillator

29.000x medizinische Gesichtsmasken von Covid

27x Nachttische

3x Behandlungsbetten

40x Matratzen

18x Kisten mit Bettwäsche

Wir möchten uns ganz herzlich bei allen beteiligten Mitgliedern und Partnern für Ihre außergewöhnliche Unterstützung bedanken!. Ein besonderer Dank gilt dabei Engagement Global, Helios Kliniken GmbH, The Nunatak Group und KOPFCENTRUM sowie allen weiteren großzügigen Spendern von Sachspenden und der Crowdfunding-Kampagne Dezember 2020.